Kennzahlensystemen

Kunden-, prozess- und mitarbeiterorientierte Kennzahlen-Systeme gehören zu den elementaren Planungs- und Steuerungsbausteinen zeitgemäß geführter Unternehmen. Sie müssen mit der Strategie und den Zielen verknüpft sein.
Die Entwicklung von „Balanced Scorecards“ und die Berücksichtigung der Inhalte des EFQM-Modells (European Foundation for Quality Management) sollten berücksichtigt werden.

Dabei erfolgt eine Unterteilung in die Kennzahlenkategorien:

  • Prozessleistung
  • Prozessqualität
  • Prozesskosten, -zeit und -flexibilität

Es liegen umfangreiche Kennzahlenkataloge für die folgenden Geschäftsprozesse vor:
Entwicklung, Materialwirtschaft, Produktionsplanung und -steuerung, Fertigung, Service, Vertrieb/Verkauf, Personal, Schulung, Verwaltung Instandhaltung, Qualitätsplanung und -prüfung, Kundendienst, Energieverbrauch, Umwelteinflüsse.

Vorgehensweise und Ergebnis:

  • Aufbau eines entsprechenden Kennzahlensystems
  • Bestimmung der kritischen Erfolgsfaktoren und der Schlüsselprozesse
  • Erarbeitung eines übergeordneten Führungskennzahlen-Systems
  • Auswahl und Anpassung der Prozesskennzahlen
  • Planung der Erfassung und Berichterstattung